• PREISE

    "European Original Score 2019" für "Systemsprenger" bei den European Film Awards
    Jurybegründung: "Die Musik in SYSTEMSPRENGER ist modern, virtuos, impulsiv und überraschend. John Gürtler hat das Unaussprechbare in Musik übersetzt - wo Worte nicht mehr hinreichen, schafft es seine Musik, als non-verbale Sprache zu fungieren, die das Innenleben der Protagonistin widerspiegelt und so den Zuschauer mitreißt."

    Beste Musik und Tongestaltung für "Systemsprenger" - Filmkunst MV 2019
    1. Kompositionsförderpreis beim DOK.fest München 2016 für das Projekt "STRAY DOGS"
    Deutscher Filmmusikpreis 2014
    Best Song in a Film für "What Love Is" (Above and Below)
    Jurybegründung: "Der nominierte Song erscheint als eine Art Epilog am Ende des Filmes. Ihn zeichnet alles aus, wonach bei einer Kategorie „bester Song im Film“ gesucht werden könnte: Mit seinem ganz eigenen Tonfall hot er uns genau dort ab, wo wir als Zuschauer an dieser Stelle des Filmes stehen; er ist gut klingend und treffsicher produziert, ohne dass in diesem Fall alle Ecken und Kanten abgeschliffen worden wären; er hat das, was man Ohrwurmqualitäten nennt - und er lässt in den Film einen neuen, frischen musikalischen Wind hineinwehen, der ihn im besten Sinn bereichert."

    "Deutscher Dokumentarfilmmusikpreis" 2015 Für "Above and Below"
    Jurybegründung: "Die Filmmusik von John Gürtler, Jan Miserre und Lars Voges überrascht durch ihre Vielschichtigkeit und ihre dramaturgische Stärke. Die musikalische Ebene entfaltet die in der Erzählung angelegte emotionale Kraft und schafft eigenständige dramaturgische Strukturen, die die Erzählung nicht nur unterstützen, sondern Narration erzeugen. Die Arbeit spielt auf eigenständige Weise mit amerikanischen Musiktraditionen und belebt diese neu. Sie ist vielseitig, innovativ und modern, unaufdringlich und beeindruckend produziert."

    "Gema Nachwuchspreis" 2014 Jan Miserre
    Instant Composing Competition Jan Miserre


    NOMINIERUNGEN

    Nominiert für die Beste Filmmusik beim Deutschen Filmpreis 2020
    Bester Song im Film für "Would You Want To Know" aus Above&Below
    (Deutscher Filmmusikpreis 2015)
    Best Music in a Feature for The Culpable (Verfehlung)
    (Festival International du Film d'Aubagne 2016)
    Best Music in a Feature for Meanwhile in Mamelodi
    (Festival International du Film d'Aubagne 2013)